DA RESPUESTAS - Deutsch

100% GOOD (3 votes)ContestadoCuestión Lingüística
”Fast wären wir gestorben” - 2 Menschen nach dem Fall, den sie überlebt haben. Warum denn Konj. 2? In Eng. wäre es doch ”we (have) almost died” Ist es immer so mit ”fast”?:) Danke für die Antwort!:)
DA RESPUESTAS
  • 5 respuestas
Sarah-Joy profile picture Sarah-JoyFebruary 2020

Der Konjunktiv 2 drückt Irreales aus, also Dinge, die nicht gegeben oder nicht möglich sind bzw. waren.

 

Zum Beispiel: 

 

Irreale Wünsche und Hoffnungen: Ich wünschte, ich wäre ein Vogel. (Aber leider ist das nicht möglich.)

 

Irreale Aussagen / Konditionalsätze: Ich wäre glücklich, wenn jetzt endlich Sommer wäre. (Aber leider ist jetzt erst Februar und deswegen bin ich schlecht gelaunt.)

 

Das "fast" deutet auch auf etwas Irreales hin, also etwas, das hätte sein können, aber nicht war.

 

Wir wären fast gestorben. Aber Gott sei Dank ist das nicht passiert und wir haben überlebt. 

 

Mit "fast" verwendet man sehr häufig den Konjunktiv, Präteritum oder Perfekt sind aber auch möglich: 

 

Wegen dir bin ich fast zu spät zur Arbeit gekommen.

Die Explosion war so laut, dass ich mich zu Tode erschreckt habe und fast vor Angst gestorben bin.

(So formulierst du es als Erzählung und drückst mit dem "fast" aus, dass es nicht so war. Hier könntest du aber auch den Konjunktiv 2 verwenden und damit nochmal betonen, dass es hätte sein können, aber eben doch nicht so war.)

 

Ich war schon fast am Ziel, als es anfing zu regnen.

(Dieser Satz drückt keine eventuelle  Möglichkeit, sondern eine reale und unveränderliche Tatsache aus. Deswegen wäre es in diesem Fall nicht möglich, den Konjunktiv 2 zu verwenden.)

 

 

PS: Dir auch ein schönes Wochenende!

  • vasiliyuri profile picture vasiliyuriFebruary 2020
    Danke, Sarah für die Information zum "kaum"! Jetzt dank Ihnen habe ich ein besseres Verständnis darüber. Toll, wie Sie alles erklären können
Duc_ profile picture Duc_March 2020
"Fast" oder "beinahe" zieht manchmal den Konj. Prät (Konj. II) nach sich, OBWOHL der Indikativ von der Aussagenlogik her angezeigt ist. So, als wolle man nochmals verdeutlichen, daß das "fast eingetretene Ereignis" eben doch nicht eingetreten ist, obwohl dafür schon das "fast" ausreicht.
  • Duc_ profile picture Duc_March 2020
    Noch ein Paradoxon: Man findet häufig:
    "Wir sind fast gestorben vor Angst." (Perfekt Indikativ) Wenn es aber einen Zufall oder eine überraschende Wendung gibt, heißt es häufig:
    "Wir wären fast gestorben, wenn nicht ...(hier irgendwas unglaubliches einsetzen)" (Plusquamperfekt Konjunktiv)